/ News, Forschung, Doktorat, People / MW

Podcasts mit Forschungsergebnissen des Sinergia-Projekts «Medien der Genauigkeit» online

Medien der Genauigkeit

Seit 2017 beschäftigen sich 14 Forscherinnen und Forscher der Universitäten Basel und Zürich mit dem Problem der Genauigkeit und ihrer Medialität in den Wissenschaften und Künsten. Es geht in dem vom Schweizerischen Nationalfonds geförderten Projekt «Medien der Genauigkeit» (http://www.genauigkeit.ch) um die Praktiken, Ideale und Repräsentationen von Genauigkeit wissenschaftlicher Erkenntnis und künstlerischer Produktion. Der Kulturjournalist Christoph Keller vom podcastlab (https://podcastlab.ch/) hat mit den beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über ihre Forschungen gesprochen. Entstanden sind insgesamt 16 Podcasts zum Nachhören, die in den kommenden Wochen an dieser Stelle ankündigt werden.

«Medien der Genauigkeit. Auf der Suche nach Genauigkeit in Wissenschaft und Kunst»

Unter der Leitung von Markus Krajewski (Medienwissenschaft), Monika Dommann (Geschichte), Alexander Honold (Literaturwissenschaft) und Ralph Ubl (Kunstgeschichte) werden die Medien der Genauigkeit in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen - Bild, Schrift, Zahl und Kulturtechniken - untersucht: Die Episoden handeln von den Korrekturverfahren in der Arbeit von Schriftstellern und von Strategien des Dokumentarischen in der Literatur; es geht um die Spuren präzisen Überarbeitens im künstlerischen Schaffensprozess, um ironische Anleihen an die exakten Naturwissenschaften in der künstlerischen Arbeit Marcel Duchamps oder um die Passgenauigkeit in der Kunst; diskutiert wird auch über die möglichst treffende Prognose wirtschaftlicher Konjunkturdaten und die Präzision von Stromzählern sowie über die Frage der Nachhaltigkeit in der Forstwirtschaft; berichtet wird über einen Regisseur, der korrigierend ins Bild springt, oder über die Versprechen genauer Methoden von den Anfängen der Geschichtswissenschaft bis hin zu den Digital Humanities; und nicht zuletzt wirft Markus Krajewski einen präzisen Blick auf die Figur des Pedanten.

Christoph Keller spricht mit David Bucheli, Lisa Cronjäger, Larissa Dätwyler, Monika Dommann, Alexander Honold, Aurea Klarskov, Lucas Knierzinger, Markus Krajewski, Pascal Noirjean, Marion Ronca, Jonas Schädler, Antonia von Schöning, Ralph Ubl und Mario Wimmer.

Was Genauigkeit bedeutet?
In der ersten Episode geben Monika Dommann, Alexander Honold, Markus Krajewski und Ralph Ubl einen ersten Einblick in das Projekt.

Hier geht es zu allen Episoden.