Cyrill Miksch


Doktorand (Philosophisch-Historische Fakultät)


Cyrill Miksch hat in Frankfurt am Main Philosophie und Theater-, Film- und Medienwissenschaft studiert. Von 2012 bis 2014 arbeitete er bei eikones – NFS Bildkritik, zunächst als Assistent im Modul »Frequenzen und Felder in der Kinowahrnehmung«, dann im Graduiertenkolleg »Das Bild als Artefakt«. Dem schlossen sich Aufenthalte als Gastwissenschaftler an der Columbia University in New York (2014), der University of California in Santa Barbara (2015) und am Center for Contemporary Cultural Studies der Shanghai University (2016) sowie eine Residenz am Istituto Svizzero di Roma (2015/16) an. In seiner von Prof. Dr. Ute Holl betreuten Dissertation untersucht er filmische Strategien der Neoliberalismuskritik vor dem Hintergrund technologischer Veränderungen. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Screen Studies, Postkinematografischer Film, Chinesisches Kino, Drittes Kino, Politische Ästhetik und Kritische Theorie.

 

Publikationen

Holl, Ute / Kaldrack, Irina / Miksch, Cyrill / Stutz, Esther / Welinder, Emanuel (Hg.): Oberflächen und Interfaces. Ästhetik und Politik filmischer Bilder, Paderborn 2018.

Miksch, Cyrill: „Oberflächen bei Jia Zhangke“, in: Holl / Kaldrack / Miksch / Stutz / Welinder (Hg.): Oberflächen und Interfaces. Ästhetik und Politik filmischer Bilder, Paderborn 2018.

 

Vorträge

„Einführung in May Spils ‚Zur Sache, Schätzchen‘“, Filmfestival „Adjektiv Frau. Film, '68 und die Neue Frauenbewegung“, mal seh'n kino, Frankfurt, 31.05.2008

„Ontologie der Macht“, Workshop „Sozialontologie und Kritische Theorie“, Humboldt-Universität Berlin, 29.09.2011

„Einführung in Gerhard Kleins ‚Berlin – Ecke Schönhauser‘“, eikones, Basel, 08.11.2012

„Einführung in Jia Zhangkes ‚Unknown Pleasures‘“, eikones, Basel, 29.09.2012

„Digital Cinema, Neoliberalism, and Adorno's concept of ‚Technik‘“, Internationale Konferenz "Film, Media, and Critical Theory. Where is Frankfurt Now?", Goethe-Universität Frankfurt, 20. - 23.08.2014

„Surface Montage“, Workshop "Montages. Film, video art and critical aesthetics", Istituto Svizzero di Roma, 16. - 17.06.16

„Zur Kritik filmischer Formen bei Jia Zhangke“, Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft, FU Berlin, 28.09. - 01.10.16

 

Lehre

Tutorium Logik, Institut für Philosophie, Goethe-Universität Frankfurt, WiSe 2010/11

Tutorium Theoretische Philosophie, Institut für Philosophie, Goethe-Universität Frankfurt, SoSe 2011

Tutorium Logik, Institut für Philosophie, Goethe-Universität Frankfurt, WiSe 2011/12

Seminar „Filmfarben. Farbfilm”, Seminar für Medienwissenschaft, Universität Basel, HS 2012 (zusammen mit Ute Holl)

 

Tagungs- und Festivalorganisation

Mitarbeit an Filmfestival „Adjektiv Frau. Film, '68 und die Neue Frauenbewegung”, mal seh'n kino, Frankfurt, 29.05. - 01.06.2008

Workshop „Wissen, Bedeutung, Politik in filmischen Formen”, eikones, Basel, 12.05.2012

Workshop „Farbe bei Godard”, eikones, Basel, 14.12.2012

Internationale Konferenz „Oberflächen und Interfaces. Ästhetik und Politik filmischer Bilder”, Stadtkino Basel, 21. - 23.03.2013

Filmfestival "Plusvalore. Relazioni di produzione nel cinema globale", Cinema Azzurro Scipioni, Rom, 13.03.2016

 

Stipendien

04/05 - 11/09 Studienstiftung des deutschen Volkes

10/13 - 12/14 Graduiertenkolleg, eikones – NFS Bildkritik

01/15 - 08/15 doc.mobility-Stipendium des Schweizerischen Nationalfonds

10/15 - 07/16 Stipendium der Freiwilligen Akademischen Gesellschaft Basel