Jasmin Meerhoff

Studium der Medienkultur (B.A.) und Kulturwissenschaftliche Medienforschung (M.A.) an der Bauhaus-Universität Weimar.

Seit 03/2012 Direktpromotion mit dem Arbeitstitel Menschen und Dinge unter Qualitätskontrolle oder Eine Mediengeschichte des Zertifikats (Stipendium der Thüringer Graduiertenförderung 2013).

Von 01/2014 bis 01/2018 Assistentin an der Professur Medienwissenschaft mit Schwerpunkt Medientheorie und Mediengeschichte, Prof. Dr. Markus Krajewski, Universität Basel.

Monographie

Aufsätze und Artikel

 

  • «‹Drücken Sie [ENTER]. Drücken Sie nochmals [ENTER]›. Presets und Prescriptions einer Groovebox», in: Musikformulare und Presets. Musikkulturalisierung und Technik/Technologie, hg. von Alan Fabian und Johannes Ismaiel-Wendt, Hildesheim u.a.: Olms 2018 (Im Erscheinen).
  • «Versuch über Straßenverkehrslärm und seine Dämpfung», in: Zeitschrift für Medienwissenschaft (zfm) 14 (1/2016), Schwerpunkt: Medienökologien, S. 58–71.
  • «Die Fleischbeschau. Stall – Schlachthof – Labor», in: Räume und Medien des Regierens, hg. von Friedrich Balke und Maria Muhle, Paderborn: Wilhelm Fink 2016, S. 124–139.
  • «Konsumkultur: Kaltes Buffet», in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Bilder und Zeiten, 17.03.2012, Nr. 66. Zusammen mit Nicolas Oxen und Johannes Warda. → Werkstattbericht und Bilderstrecke
  • «Unavailable – Zu der Frage ‹Was ist ein Dispositiv?› am Beispiel des Mobiltelefons», in: EJECT. Zeitschrift für Medienkultur, Heft 1, Anthropotechniken, Weimar 2011, S. 52–56.
  • «… so schallt es heraus», in: Funke, Judith (Hg.), ISEA 2010 Ruhr. Proceedings of the 16th International Symposium on Electronic Art, Berlin 2010, S. 399–400. Zusammen mit Moritz Wehrmann.

  • «No user-serviceable parts inside. Über Texte zum Gebrauch», Guided Tour?, Ringvorlesung an der Merz Akademie Stuttgart, 02.12.2014.
  • «Die Fleischbeschau. Stall – Schlachthof – Labor», Räume und Medien des Regierens, Konferenz an der Ruhr-Universität Bochum, 04./05.07.2013.
  • «Push the button! Was es heisst, User zu sein»
  • «Strom und Code. Wissenschaft und Medien des Elektromagnetismus»
  • «Materie, Materialität, Medien. Einführung in die Wissenschafts- und Technikgeschichte»
  • «Theorien und Maschinen des Schreibens»
  • «Überwachung»

Jasmin Meerhoff


Doktorandin (Philosophisch-Historische Fakultät)