Lisa Cronjäger

Lisa Cronjäger ist seit Mai 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Medienwissenschaft der Universität Basel und Doktorandin im SNF-Sinergia-Projekt «Medien der Genauigkeit» (www.genauigkeit.ch). Sie untersucht historische Quellen auf Repräsentationen und Kulturtechniken der Nachhaltigkeit sowie die epistemologischen Voraussetzungen für die Vorstellung eines ausgleichbaren Ressourcenhaushalts.

An der Humboldt-Universität zu Berlin schloss sie im April 2017 ihr Masterstudium der Kulturwissenschaft ab, mit einer Abschlussarbeit zum Nachhaltigkeitsbegriff in den Reiseberichten des Forstwissenschaftlers Edmund von Berg. Im Bachelor studierte sie Kulturwissenschaft kombiniert mit Kunst-/Bildgeschichte und arbeitete von 2011 bis 2015 als studentische Hilfskraft im Filmszenographieprojekt des Sonderforschungsbereichs «Transformationen der Antike». 2015/16 verbrachte sie zwei Erasmus-Auslandssemester an der University of Helsinki, wo sie sich u.a. mit anthropologischen Perspektiven auf Umweltkonflikte befasste und ein Grundlagenstudium der finnischen Sprache und Kultur absolvierte. Weitere kurze Forschungsaufenthalte führten sie nach Bogotá, zu einer Summer School der Universidad Nacional de Colombia und des Berliner Exzellenzclusters «Bild Wissen Gestaltung» sowie nach São Paulo, auf eine biologische Farm und ein Wiederaufforstungsprojekt. 

Ausgehend vom Nachhaltigkeitsbegriff mit seiner heute so vieldeutigen Verwendung beschäftigt sich Lisa Cronjäger mit Nachhaltigkeitskonzepten in forstwissenschaftlichen Quellen des 19. Jahrhunderts, streift Wissensgeschichten des Ökonomischen sowie interdisziplinäre Fragestellungen zu sozialen Bewegungen und Quantifizierung.

Lisa Cronjäger


Assistentin / Doktorandin (Professur Krajewski)

Büro

Rheinsprung 9/11
4051 Basel
Schweiz