smarttv

Kontakt

Publikationen und Vorträge

Publikationen 
Fehlmann, Fiona (2020): Die European Communication Conference (ECC) 2018 in Lugano. Studies in Communication Sciences, (2), S. 239–240. https://doi.org/10.24434/j.scoms.2019.02.01

Hangartner, Stefanie & Fehlmann, Fiona (2019). Sprachliches Legitimationsmanagement als Ausweg aus der Krise? Die Wirkung von Legitimationskommunikation auf individuelle Legitimitätsurteile. In: J. Krone & A. Gebesmair (Hg.). Zur Ökonomie gemeinwohlorientierter Medien : Massenkommunikation in Deutschland, Österreich und der Schweiz (1. Auflage ed., Vol. Band 14, Reihe Medienstrukturen). Baden-Baden: Nomos, S. 275-290.

Vorträge
Künzler, Matthias/ Autenrieth, Ulla & Fehlmann, Fiona (2019). The Quest for Audiovisual Innovation: Strategies of Public Media Providers to Reach Young Audiences. Paper präsentiert an der ECREA Television Studies Section Conference an der Universität Groningen, NL.

Autenrieth, Ulla/ Fehlmann, Fiona & Künzler, Matthias (2019). Searching for one’s binge: Decision-making and selection strategies of audio-visual contents by young audiences - findings from a use-lab study. Paper präsentiert an der ECREA Television Studies Section Conference an der Universität Groningen, NL.Autenrieth, Ulla/ Fehlmann, Fiona & Künzler, Matthias (2019). „Public Service Media in Switzerland: Acceptance by young audiences & future opportunities“ Paper präsentiert an der Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft (SGKM) an der Universität St. Gallen.Autenrieth, Ulla/ Künzler, Matthias & Fehlmann, Fiona (2019). „Akzeptanz durch Innovation? Ein Vergleich innovativer audiovisueller Formate öffentlicher und privater Medienanbieter. Paper präsentiert an der Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft (SGKM) an der Universität St. Gallen.Autenrieth, Ulla/ Fehlmann, Fiona & Künzler, Matthias (2019). “Service public. Akzeptanz bei jungen Zielgruppen & Zukunftschancen.“ Paper präsentiert an der International Public Media Conference (IPMC) im Zentrum Paul Klee, Bern.Fehlmann, Fiona (2018). “Legitimacy Through Public Service Media Narratives?” Paper präsentiert an der Pre-Conference der 7. European Communication Conference (ECC) “Funding of Independent and/or Public Service Journalism” an der Università della Svizzera Italiana.

Fiona Fehlmann

Fiona Fehlmann (*1991) hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaften sowie Geschichte der Neuzeit an der Universität Zürich studiert und 2017 mit einer Arbeit zum öffentlichen Rundfunk in der Schweiz abgeschlossen. Seit 2018 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin im Kooperations- und SNF-Projekt «Zukunft Service public» der Universität Basel und der Fachhochschule Graubünden. 

Ist dein öffentlicher Rundfunk auch mein öffentlicher Rundfunk? – Zur Legitimität der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft in der jungen Zielgruppe

Die Frage nach dem Stellenwert des öffentlichen Rundfunks hat in Zeiten vernetzter Kommunikation kaum an Brisanz verloren – im Gegenteil: Öffentliche Rundfunkorganisationen stehen in ganz Europa wieder vermehrt im Zentrum heftiger Debatten. Während die einen die journalistische Qualität öffentlicher Medienhäuser loben und die traditionsreichen Medienhäuser als einen Felsen in der Brandung der im Internet kursierenden Desinformationen erkennen, hinterfragen andere deren Leistungsvereinbarungen und fordern eine Kürzung oder gar die Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren.

Im Kern dieser Debatten wird stets die Legitimität des öffentlichen Rundfunks verhandelt –  darauf haben bereits einige Autoren hingewiesen (Hartmann & Quijada, 2015; Larsen, 2014; Gregory F. Lowe & Berg, 2013; Gregory Ferrell Lowe, 2016). Oft wird diskutiert, inwiefern diese Institution unter dem Eindruck der Digitalisierung legitim ist, d. h. als angemessen bezüglich ihren Regeln, Normen, Werten, Definitionen und Handlungsweisen gilt (Suchman, 1995). Insofern versucht das Dissertationsprojekt an eine aktuelle Debatte anzuschliessen – gefragt wird danach, inwiefern ein spezifisches öffentliches Medienhaus bei einer spezifischen Gesellschaftsgruppe als legitim gilt: Inwiefern gilt die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) bei jungen Menschen im Alter zwischen 14 und 35 Jahren als legitim? Was sagen junge Leute, bei denen Streamingdienste und soziale Medien immer beliebter werden über die in Rede stehende Institution? Nutzen und kennen Sie die Angebote öffentlicher Medienhäuser? Im Anschluss an jene ForscherInnen, die betonen, dass die Positionierungen junger Menschen mit ihren veränderten Mediennutzungsgewohnheiten gegenüber dem öffentlichen Rundfunks bisher zu wenig erforscht sind, werden Fragen wie diese im Promotionsprojekt in den Fokus gerückt.