Ab sofort: Umfassende Maskentragepflicht

In den universitären Gebäuden, in denen Lehrveranstaltungen stattfinden, sowie in den universitären Bibliotheken gilt in den Foyers, Gängen, Treppenhäusern und Aufzügen sowie in den Lernräumen ab dem 19. Oktober 2020 eine umfassende Maskentragpflicht.

Neu gilt ab sofort:

  • In den öffentlich zugänglichen Räumen muss immer eine Maske getragen werden. Die Ausnahme, dass im Sitzen bei Einhaltung des Mindestabstands die Maske abgenommen werden darf, wird damit aufgehoben. Die Maskentragpflicht gilt per sofort auch während des Unterrichts.
  • Essen und Trinken während den Lehrveranstaltungen sind untersagt.
  • Die Dozierenden müssen wenn immer möglich mit einer Maske unterrichten und Mikrofone verwenden.
  • Die Maske darf in den Cafeterien, der Mensen und den öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten der Universität Basel nur abgenommen werden, wenn Essen und Getränke sitzend konsumiert werden.

Die Universität Basel hat für ihre Angehörigen sogenannte Community-Masken herstellen lassen. Die erste Lieferung trifft diese Woche ein und wird den neuen Studierenden zugeschickt. In der zweiten Septemberhälfte folgt die zweite Lieferung, mit der wir die übrigen Studierenden, die
Mitarbeitenden und die Dozierenden beliefern werden. Die Masken sind TESTEX
geprüft, basierend auf Empfehlungen der Swiss National COVID-19 Science Task Force und sind ab Ende September auch an den Verkaufsstellen des SV-Service erhältlich.


Termine & Veranstaltungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Aktuelles

/ News, Studium, Info

Chat der Fachgruppe Medienwissenschaft

Die Fachgruppe bietet für alle Studierenden der Medienwissenschaft einen Chat auf Telegram zum Austausch über Fragen des Studiums an. Den Link zum Beitritt zur Gruppe findet ihr am Ende der Emails der Fachgruppe und auf der Webseite der...

/ News, Studium

Eingeschränkte Sprechstunden Sekretariat

Das Sekretariat hat Covid-19-bedingt ab sofort und bis auf weiteres eingeschränkte Sprechstundenzeiten:Mittwoch und Donnerstag von 9.30-11.30 Uhr.Ausserhalb der Öffnungszeiten bleibt das Sekretariat geschlossen.Das Sekretariat ist wie...

/ News, Studium, Organisation

Umfassende Maskentragepflicht

In den universitären Gebäuden, in denen Lehrveranstaltungen stattfinden, sowie in den universitären Bibliotheken gilt in den Foyers, Gängen, Treppenhäusern und Aufzügen sowie in den Lernräumen ab dem 19. Oktober 2020 eine umfassende...

/ Forschung, People

"Das Stadtleben ertragen Meeressäuger nur schlecht"

Selten nur schaffen es Dissertationen, in den Feuilletonseiten der überregionalen und internationalen Presse besprochen zu werden. Anders die Arbeit von Felix Lüttge "Auf den Spuren des Wals" (2020), die in der FAZ vom 08.08.2020...
History, Metaphors, Fables: A Hans Blumenberg Reader

/ News, Forschung, People

History, Metaphors, Fables: A Hans Blumenberg Reader

The volume, edited and translated by Hannes Bajohr, Florian Fuchs and Joe Paul Kroll, collects the central writings by Hans Blumenberg covering topics such as on the philosophy of language, metaphor theory, non-conceptuality, aesthetics,...
Poetisch denken

/ News, Forschung, People

KI-Literatur: »Poetisch denken« von Hannes Bajohr und Gregor Weichbrodt

Die von Hannes Bajohr und Gregor Weichbrodt herausgegebene Sammlung »Poetisch denken« enthält neue Werke der Lyriker Monika Rinck, Jan Wagner, Ann Cotten und Steffen Popp, generiert mit dem neuronalen Netz GPT-2.
fase-mask

/ Forschung, People

Antonia von Schöning: "They told you so"

Für den Wissenschaftsblog der Universität Basel hat die Medienwissenschaftlerin Antonia von Schöning einen Beitrag über die Prepper-Bewegung und Strategien im Umgang mit Covid-19 verfasst. Hier geht es zu ihrem Text.
Maja Naef

/ Forschung, Studium, People, Info

Neue Dozierende im Porträt: Maja Naef

Maja Naef im Gespräch über Kunst als Medium, amerikanische Experimentalfilme der 1960er und 1970er und was sie an anderen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern besonders schätzt.

/ Forschung, Info

Der Umgang mit «Fake News»

Die Medienwissenschaftlerin Ute Holl kommentiert und ergänzt Thomas Strässles Fake-News-Analyse, und beide widmen sich der Frage, wie wir mit Fake-News umgehen könnten.