ipad

Kontakt

Corinne Hügli

Corinne Hügli (*1980) hat an der Universität Zürich Publizistikwissenschaft studiert. Sie hat einen Master of Advanced Studies in Wirtschaftsinformatik und ein Diploma of Advanced Studies in angewandter Statistik abgeschlossen. Nach kurzer Tätigkeit im Bereich der Mediennutzungsforschung ist sie seit 11 Jahren stellvertretende Leiterin des Statistischen Amts des Kantons Basel-Landschaft. Seit 2016 verfolgt sie nebenberuflich ein Promotionsprojekt zur Geschichte und zum Leistungsprofil der Nutzungsforschung elektronischer Medien in der Schweiz. 

Die Daten der kontinuierlichen Publikumsforschung dienen den Medienanstalten zur adäquaten Programmplanung und sind die «Währung» im Werbemarkt für die Verrechnung von Werbekontakten. Sie sind entscheidend für die Verteilung der finanziellen Mittel. Gemäss der Stiftung Werbestatistik Schweiz beträgt der Netto-Werbeumsatz im Bereich der elektronischen Medien in der Schweiz jährlich rund 1,5 Mrd. Franken.

Die fortschreitende Medienkonvergenz sowie die vermehrte Entkoppelung der Werbung vom Medieninhalt stellt die etablierte Währungsforschung, welche bisher stark gattungsorientiert funktioniert, vor grosse Herausforderungen. So wird in der Schweiz bereits seit mehreren Jahren an einer konvergenten Währung über digitale Inhalte gearbeitet.

Das Forschungsprojekt verfolgt das Ziel, die Entwicklung der Messinstrumente der Radio-, Fernseh- und Internetforschung in der Schweiz ab Beginn der kontinuierlichen Nutzungsforschung in den 1960er-Jahren zu dokumentieren. Die Methoden der Währungsstudien werden hinsichtlich ihres jeweiligen Leistungsprofils beurteilt und die Beweggründe für die Einführung, Weiterentwicklung oder Einstellung von Messmethoden untersucht. Im Fokus der Aufarbeitung stehen die Schlüsselmomente, in welchen Entscheidungen in Bezug auf die Einführung, Veränderung oder Einstellung von Methoden gefällt wurden und die dabei involvierten Interessengruppen.

Ein weiterer Schwerpunkt des Projekts ist die Beurteilung des Nutzens der Währungsdaten in der Praxis durch die relevanten Stakeholder (Medienanbieter, Werbevermittler, Mediaplaner und Werbetreibende). Dazu werden leitfadengestützte Experteninterviews durchgeführt. Abschliessend folgt ein evaluativer Ausblick zur Zukunft der Währungsforschung und der damit verbundenen Entwicklung im Bereich der Finanzierung von Medienleistungen.

Wissenschaftliche Begleitung des Dissertationsvorhabens durch Prof. em. Dr. Klaus Neumann-Braun sowie Prof. Dr. Lukas Rosenthaler, Universität Basel